Fausts Erben

Die Geschichte des Weingutes, deren Bewohner und Erbauer

Baumläufer

| Keine Kommentare

Baumpflanzung

Auf unserem Parkplatz steht übrigens seit Ende April ein Baum. Unser Architektenbüro vom h.e.i.z.Haus war so freundlich, der Gemeinschaft den Baum zum Einzug zu schenken.

Vorangegangen waren jedoch viele Abstimmungsrunden, welche Sorte dort bei den Stellplätzen denn gepflanzt werden sollte. Listen wurden erstellt, Bilder zu unterschiedlichen Jahreszeiten verglichen, Bodenansprüche rausgesucht, Vor- und Nachteile von Blattwerk, Früchten, Wurzeln erarbeitet. Bedeutung der Früchte für Tiere und Kinder gegenübergestellt.

Das Rennen hat schliesslich ein Baum gemacht, der sich vor allem für seine leuchtende Herbstfärbung in letzter Zeit einen Namen gemacht hat: ein Amberbaum. Ein ahornähnlicher Baum, dessen Harz zur Kaugummiherstellung benutzt werden könnte. Dekorative Früchte, geringe Ansprüche, ein dichtes Blattwerk für die Vögel und die (hoffentlich) leuchtendste Färbung im Herbst lassen den Baum hoffentlich bald zu einem schönen, weithin sichtbaren Solitärbaum in unserer Straße werden, die sowieso zuwenig Bäume hat.
Eingepflanzt mit einer kleinen Zeremonie, Sekt und Kuchen, hat der Baum jetzt schon ein schöne dichte Krone bekommen.
Um den Baum herum haben wir ein dichten Teppich aus Tapetes und Wildblumen gepflanzt, was inzwischen nicht nur eine Augenweide, sondern auch eine Bienen- und Käferweide ist. Schön!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.